Blockbohlenhäuser

Als Gartenhaus & Gerätehaus

609 Produkte
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Orlando Exklusiv 28 mm naturbelassen mit 3 m Anbau
Artikel-Nr.: L7150682
Gartenhaus Blockbohlenhaus Orlando Exklusiv 28...
  • B x T x H: 595 x 309 x 211 cm
  • Sockelmaß Haus B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 300 cm Anbau
Inhalt 1 Stück
1.799,00 € UVP 2.699,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Hofer XL 28 mm naturbelassen inkl. Boden
Artikel-Nr.: L7151509
Gartenhaus Blockbohlenhaus Hofer XL 28 mm...
  • B x T x H: 324 x 311,5 x 229 cm
  • Sockelmaß: 280 x 280 cm
  • inkl. Doppeltür mit Echtglas + Boden
Inhalt 1 Stück
1.349,00 € UVP 1.999,00 €
-43% UVP
Abb. zeigt Gartenhaus inkl. Boden und Unterkonstruktion (nicht enhalten)
Artikel-Nr.: L7151507
Gartenhaus Blockbohlenhaus Gyula 28 mm...
  • B x T x H: 413 x 301 x 223,1 cm
  • Sockelmaß: 380 x 280 cm
  • Doppelflügeltür + Fenster aus Echtglas
Inhalt 1 Stück
1.369,00 € UVP 2.399,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2977 28 mm naturbelassen mit 3 m Anbau
Artikel-Nr.: L7150081
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2977 28 mm...
  • B x T x H: 596 x 298 x 204 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 300 cm Anbau
Inhalt 1 Stück
1.799,00 € UVP 2.699,00 €
-39% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2978 28 mm naturbelassen mit 4 m Anbau
Artikel-Nr.: L7150301
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2978 28 mm...
  • B x T x H: 696 x 309 x 203 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 4 m Anbau mit Rückwand
Inhalt 1 Stück
1.899,00 € UVP 3.099,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Todd 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151552
Gartenhaus Blockbohlenhaus Todd 28 mm...
  • B x T x H: 399,8 x 268 x 215,4 cm
  • Sockelmaß: 362 x 242 cm
  • inkl. Doppelflügeltür + 1 Fenster
Inhalt 1 Stück
1.399,00 € UVP 2.099,00 €
-47% UVP
Artikel-Nr.: L7151374
Gartenhaus Blockbohlenhaus Domeo 6 Loggia 44 mm...
  • Außenmaß B x T x H: 519,6 x 519,6 x 250,8 cm
  • Sockelmaß B x T: 500 x 500 cm
  • inkl. Terrasse + Unterkonstruktion uvm.
Inhalt 1 Stück
7.249,00 € UVP 13.599,00 €
-34% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2988 28 mm naturbelassen mit 4 m Anbau
Artikel-Nr.: L7151140
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2988 28 mm...
  • B x T x H: 796 x 309 x 204 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 398 x 298 cm
  • inkl. 2 Fenster + 400 cm Anbau
Inhalt 1 Stück
2.449,00 € UVP 3.699,00 €
-20% UVP
Gartenhaus BBH "Mini 2 D" 28 mm Satteldach
Artikel-Nr.: L7151442
Gartenhaus BBH "Mini 2 D" 28 mm Satteldach
  • B x T x H: 220 x 220 x 214,5 cm
  • Sockelmaß: B x T: 196,4 x 196,4 cm
  • inkl. Doppelflügeltür
Inhalt 1 Stück
879,00 € UVP 1.099,00 €
-37% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2975 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7150299
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2975 28 mm...
  • B x T x H: 298 x 309 x 203 cm
  • Doppelflügeltür
  • Sockelmaß: 280 x 280 cm
Inhalt 1 Stück
1.199,00 € UVP 1.899,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus St. Louis Exklusiv 28 mm mit 4 m Anbau
Artikel-Nr.: L7150683
Gartenhaus Blockbohlenhaus St. Louis Exklusiv...
  • B x T x H: 695 x 309 x 211 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 4 m Anbau mit Rückwand
Inhalt 1 Stück
1.999,00 € UVP 2.999,00 €
-36% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2974 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7150298
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2974 28 mm...
  • B x T x H: 298 x 259 x 203 cm
  • Doppeltür
Inhalt 1 Stück
1.149,00 € UVP 1.799,00 €
-13% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Belmont 1 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151431
Gartenhaus Blockbohlenhaus Belmont 1 28 mm...
  • B x T x H: 420 x 288,8 x 222,3 cm
  • Sockelmaß Haus: 380 x 250 cm
  • inkl. Dachpappe + Fußboden
Inhalt 1 Stück
1.999,00 € UVP 2.299,00 €
-47% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Los Angeles Exklusiv (CA2870) 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7150680
Gartenhaus Blockbohlenhaus Los Angeles Exklusiv...
  • B x T x H: 262,1 x 200 x 222 cm
  • Sockelmaß Haus: 230 x 180 cm
  • Doppelflügeltür inkl. Lichtausschnitten aus Echtglas
Inhalt 1 Stück
899,00 € UVP 1.699,00 €
-37% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Aida 800 28 mm carbongrau mit 3,8 m Anbau
Artikel-Nr.: L7151184
Gartenhaus Blockbohlenhaus Aida 800 28 mm...
  • B x T x H: 780 x 314 x 211 cm
  • Sockelmaß Haus B x T: 370 x 275 cm
  • inkl. 380 cm Anbau + Fenster
Inhalt 1 Stück
3.099,00 € UVP 4.899,00 €
-22% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Graz 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151580
Gartenhaus Blockbohlenhaus Graz 28 mm...
  • B x T x H: 312 x 331 x 240 cm
  • inkl. Einzeltür + Fenster
Inhalt 1 Stück
1.049,00 € UVP 1.349,00 €
-12% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Keila 34 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151429
Gartenhaus Blockbohlenhaus Keila 34 mm...
  • B x T x H: 475,9 x 350 x 256,5 cm
  • Sockelmaß Haus: 425 x 280 cm
  • inkl. Dachpappe + Fußboden
Inhalt 1 Stück
2.549,00 € UVP 2.899,00 €
-39% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2874 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7150297
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2874 28 mm...
  • B x T x H: 310 x 248 x 225 cm
  • Sockelmaß: 280 x 230 cm
Inhalt 1 Stück
1.149,00 € UVP 1.899,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2981 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151138
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2981 28 mm...
  • B x T x H: 398 x 309 x 204 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 398 x 298 cm
  • inkl. 1 Fenster
Inhalt 1 Stück
1.749,00 € UVP 2.599,00 €
-14% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Belmont 2 34 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7151119
Gartenhaus Blockbohlenhaus Belmont 2 34 mm...
  • B x T x H: 465 x 318,9 x 222,3 cm
  • Sockelmaß Haus: 425 x 280 cm
  • inkl. Dachpappe + Fußboden
Inhalt 1 Stück
2.499,00 € UVP 2.899,00 €
-34% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Orlando Exklusiv 28 mm carbongrau mit 3 m Anbau
Artikel-Nr.: L7151182
Gartenhaus Blockbohlenhaus Orlando Exklusiv 28...
  • B x T x H: 595 x 309 x 211 cm
  • Sockelmaß Haus B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 300 cm Anbau
Inhalt 1 Stück
2.299,00 € UVP 3.499,00 €
-33% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus Aida 800 28 mm naturbelassen mit 3,8 m Anbau
Artikel-Nr.: L7150318
Gartenhaus Blockbohlenhaus Aida 800 28 mm...
  • B x T x H: 780 x 314 x 211 cm
  • Sockelmaß Haus B x T: 370 x 275 cm
  • inkl. 380 cm Anbau + Fenster
Inhalt 1 Stück
2.469,00 € UVP 3.699,00 €
-37% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2976 28 mm naturbelassen mit 2 m Anbau
Artikel-Nr.: L7151113
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2976 28 mm...
  • B x T x H: 496 x 309 x 204 cm
  • Sockelmaß Haus: B x T: 280 x 280 cm
  • inkl. 200 cm Anbau
Inhalt 1 Stück
1.699,00 € UVP 2.699,00 €
-38% UVP
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2871 28 mm naturbelassen
Artikel-Nr.: L7150078
Gartenhaus Blockbohlenhaus CA2871 28 mm...
  • B x T x H: 260 x 248 x 226 cm
  • Doppeltür mit Echtglas
  • Sockelmaß: 230 x 230 cm
Inhalt 1 Stück
1.049,00 € UVP 1.699,00 €
609 Produkte

Blockbohlenhaus – das klassische Gartenhaus

Ein Blockbohlenhaus zeichnet sich durch seine sehr robuste Bauweise sowie eine natürliche Ästhetik aus. Stilistisch orientiert sich die Blockbohlenhütte am traditionellen Blockhaus.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ein Holzblockhaus kaufen: die passende Bauweise
  2. Das Blockhaus als Gartenhaus: verschiedene Wandstärken
  3. Welches Holz für Dein Garten-Blockhaus?
  4. Der richtige Untergrund für ein Blockbohlenhaus
  5. Das geeignete Fundament für Dein Garten-Blockhaus
  6. Aufbau Deines Blockbohlenhauses
  7. Holzpflege: die richtige Oberflächenbehandlung für Dein Blockbohlenhaus

1. Ein Holzblockhaus kaufen: die passende Bauweise

Die Besonderheit der Bauweise des Blockbohlenhauses liegt vor allem in den charakteristischen Verkämmungen (Einkerbungen an der Kopfseite) an den Ecken des Gartenhauses, welche die Blockbohlen zusammenhalten. Die Nut- und Feder-Verbindungen der Holzbohlen ermöglichen ein unkompliziertes Aufeinanderstecken der Bohlen.

Zusätzliche Stabilität erhält das Blockbohlenhaus durch Gewindestangen, die mit den Bohlen verschraubt werden. Im Anschluss erfolgt das Aufsetzen eines Dachelements. Häufige Verwendung findet hier das klassische Satteldach, das für einen verbesserten Abfluss des Regenwassers sorgt und durch die weiten Dachüberstände auch die Fassade vor Witterungseinflüssen schützt. Anders als bei einem Gartenhaus in System- oder Elementbauweise kann eine Nachrüstung mit Fenstern und Türen jedoch nicht stattfinden. Achte daher direkt beim Kauf auf eine für Dich passende Bauform Deines Garten-Blockhauses.

2. Das Blockhaus als Gartenhaus: verschiedene Wandstärken

Die benötigte Wandstärke beim Blockbohlen Gartenhaus hängt stark von der geplanten Nutzung des Gartenhauses ab. Dabei muss die Stabilität ebenso berücksichtigt werden wie die wärmedämmende Eigenschaft der Wände. Die Wandstärke eines Gartenhauses kann zwischen 14 Millimeter und 90 Millimeter betragen, je nachdem welche Blockhütte Du kaufen möchtest. Dabei gilt: Je dicker die Wände, desto wärmeisolierender und stabiler ist das Blockhaus.

Ist das Gartenhaus als Gerätehaus gedacht, das ausschließlich als Stellplatz für Gartengeräte und Fahrräder dient, ist eine geringere Wandstärke von 10 bis 20 Millimeter für das Blockhaus Gartenhaus ausreichend. Frostempfindlichen Pflanzen reicht der Schutz eines Gerätehauses aus Blockbohlen mit dieser Wandstärke zur Überwinterung jedoch nicht aus.

Für ein Blockbohlenhaus, welches überwiegend als Entspannungsoase im Sommer genutzt wird, bietet sich eine Wandstärke von 20 bis 40 Millimeter an. Bei dieser Wandstärke machen sich auch die wärmedämmenden Eigenschaften des Holzes in der Blockbohlenhütte bemerkbar. Während es zur Mittagszeit im Gartenhaus drei bis fünf Grad kühler ist, tritt in den Abendstunden der gegenteilige Effekt ein.

Eine Wandstärke von mindestens 40 Millimeter ist besonders für Gartenhäuser von Vorteil, die ganzjährig als Hobby- oder Gästehaus genutzt werden. Weiteres Beispiel: Homeoffice-Gartenhäuser. Blockbohlenhäuser mit dieser Wandstärke gelten als frostsicher und verfügen über die nötige Stabilität, um auch im Frühjahr oder Herbst für Übernachtungen genutzt werden zu können.

Soll eine gesamte Kleinfamilie an Wochenenden oder in den Ferien Platz in der Blockbohlenhütte finden, solltest Du ein Garten-Blockhaus kaufen, das über eine Wandstärke von 70 bis 90 Millimeter verfügt. So genießt Dein Blockbohlen-Gartenhaus die benötigte Isolation, um im Winter vor Minustemperaturen schützen.

In unserem Ratgeber findest Du alle Informationen zum Thema Wandstärke als Übersicht zusammengefasst.

3. Welches Holz für Dein Garten-Blockhaus?

Damit das Blockbohlenhaus nicht nur die gewünschte Optik, sondern auch die nötige Langlebigkeit erhält, ist die Auswahl des richtigen Holzes bei der Blockbohlenhütte von großer Bedeutung. Grundsätzlich wird zwischen Hart- und Weichholz unterschieden, wobei Hartholz zwar eine höhere Robustheit aufweist, jedoch wesentlich teurer und schwer zu verarbeiten ist. Weichholz eignet sich also besser als Material für ein Blockbohlenhaus.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich beim Gartenhaus das Holz der Fichte. In nördlichen Regionen sorgt das kalte Klima für einen langsameren Wachstumsprozess der Bäume, sodass das Fichtenholz an Dichte und somit an Stabilität gewinnt. Dennoch bleibt es elastisch und vergleichsweise leicht – ideal für Dein Garten-Blockhaus.

Auch Kiefernholz stellt ein gutes Basismaterial für den Gartenhausbau dar. Es ist ebenso elastisch und weich wie Fichtenholz, das allerdings größere Astlöcher aufweist. Insgesamt sorgt naturbelassenes Holz für ein natürliches Aussehen und ermöglicht eine Menge Gestaltungsfreiraum.

4. Der richtige Untergrund für ein Blockbohlenhaus

Das passende Fundament schützt Dein Gartenhaus aus Blockbohlen vor Witterungseinflüssen und den Bewegungen des Untergrunds. So bleiben Spannungsrisse und Schimmelbefälle erspart, die aufgrund eindringender Feuchtigkeit entstehen. Wie auch die Wandstärke ist die Wahl des Fundaments abhängig von der jeweiligen Nutzung des Blockbohlenhauses.

Untergrund für ein kleines Blockhaus

Wird das Gartenhaus ausschließlich als kleiner Geräteschuppen genutzt, so ist ein Fundament für Deine Blockhütte nicht unbedingt notwendig. Verdichteter Erdboden bietet häufig genug Stabilität. Anders sieht es bei lockerem Erdreich aus. Hier ist es sinnvoll, eine Schicht verdichteten Kies oder Sand, die nach Regenfällen die Entwässerung unterstützt, als Untergrund für Dein Blockbohlenhaus-Gartenhaus zu nutzen. Das sollten Du im Blick haben, wenn Du ein kleines Blockhaus wählst.

Untergrund für ein großes Blockhaus

Handelt es sich um ein großes Blockbohlen-Gartenhaus, ist ein Fundament unerlässlich, um Bodenbewegungen auszugleichen. Um die Art und das Ausmaß des Fundaments für Deine Blockhütte zu bestimmen, muss der Boden zunächst auf seine Beschaffenheiten untersucht werden. Hierzu kannst Du eine Probegrabung vornehmen oder, falls das Gartenhaus auf einem Wohngrundstück stehen soll, das zugehörige Gutachten zur Beschaffenheit des Bodens einsehen. Besonders wichtig ist, die Tiefe des tragfähigen Untergrundes zu bestimmen, denn Mutterboden kann leicht zu Schimmelbildung führen.

Auch ein hoher Anteil von Ton oder Schluff im Boden wirkt sich bei Temperatur- oder Feuchtigkeitsveränderungen kontraproduktiv auf die Stabilität Deiner Blockhütte aus. Es kann notwendig sein, den Boden unter dem Holzblockhaus abzutragen oder das Gewicht des Gartenhauses auf tragfähigere Bodenschichten zu verlagern.

Falls Du für Dein Blockbohlenhaus Wasser- oder Stromleitungen benötigst, berücksichtige dieses bereits bei der Fundamentierung, denn wenn die Fundamentplatte gegossen ist, ist die Leerrohranzahl nicht mehr veränderbar.

5. Das geeignete Fundament für Dein Garten-Blockhaus

Sind alle Vorbereitungen getroffen, kannst Du im Anschluss das Fundament der Blockbohlenhütte setzen. Für große Blockbohlenhäuser eignet sich ein Streifenfundament hervorragend, wohingegen für ein leichtes Gartenhaus ein Punktfundament ausreicht.

Ist der Untergrund in der Umgebung von einem besonders schweren Blockbohlen-Gerätehaus eher feucht, kommt nur eine Fundamentplatte infrage, um eine solide Basis zu schaffen. Ausschließlich bei leichten Geräte- oder Gewächshäusern genügt ein Fundament aus Gehwegplatten, welches jedoch nicht vor Frost schützt.

6. Aufbau Deines Blockbohlenhauses

Hast Du alle Vorkehrungen getroffen und eine möglicherweise benötigte Baugenehmigung eingeholt, könntest Du mit dem Aufstellen Deiner Blockhütte aus Holz beginnen. Die Nut- und Feder-Verbindung kann ohne größere Anstrengungen aufeinander gesteckt werden, womit ein schneller Aufbau möglich ist. Blockbohlenhütten sind meist als Komplettpaket zu kaufen. So wird bei Erwerb eines Holzblockhauses ebenfalls eine Aufbauanleitung mitgeliefert, die eine unkomplizierte Montage des Gartenhauses ermöglichen.

7. Holzpflege: die richtige Oberflächenbehandlung für Dein Blockbohlenhaus

Um die Langlebigkeit des Blockbohlenhauses zu gewährleisten, ist eine angemessene Pflege notwendig. Schon vor dem Aufbau sollte eine mögliche Zwischenlagerung des Holzes an einem vor Feuchtigkeit geschützten Ort erfolgen. Damit alle Bauteile Deines Gerätehauses aus Holzblockbohlen vollständig vor witterungsbedingtem Verfall geschützt sind, ist die Behandlung mit einem Holzschutzmittel in Form eines Lackes, Öls oder einer Lasur bereits vor dem Aufbau zu empfehlen. So behandelst Du das Holz der Blockbohlen auch an Stellen, die nach dem Aufbau nicht mehr erreichbar sind.

Wie oft eine Nachbehandlung notwendig ist, hängt vom verwendeten Holzschutzmittel ab. Grundsätzlich empfiehlt sich eine Erneuerung bei einer Lasur alle 1 bis 2 Jahre, wohingegen eine Holzschutzfarbe eine Haltbarkeit von bis zu 6 Jahren aufweist. Vor dem Auffrischen der Blockbohlenhütte sollte eine Reinigung der Fassade vorgenommen werden.

Blockbohlenhaus – das klassische Gartenhaus Ein Blockbohlenhaus zeichnet sich durch seine sehr robuste Bauweise sowie eine natürliche Ästhetik aus. Stilistisch orientiert sich die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Blockbohlenhaus – das klassische Gartenhaus

Ein Blockbohlenhaus zeichnet sich durch seine sehr robuste Bauweise sowie eine natürliche Ästhetik aus. Stilistisch orientiert sich die Blockbohlenhütte am traditionellen Blockhaus.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ein Holzblockhaus kaufen: die passende Bauweise
  2. Das Blockhaus als Gartenhaus: verschiedene Wandstärken
  3. Welches Holz für Dein Garten-Blockhaus?
  4. Der richtige Untergrund für ein Blockbohlenhaus
  5. Das geeignete Fundament für Dein Garten-Blockhaus
  6. Aufbau Deines Blockbohlenhauses
  7. Holzpflege: die richtige Oberflächenbehandlung für Dein Blockbohlenhaus

1. Ein Holzblockhaus kaufen: die passende Bauweise

Die Besonderheit der Bauweise des Blockbohlenhauses liegt vor allem in den charakteristischen Verkämmungen (Einkerbungen an der Kopfseite) an den Ecken des Gartenhauses, welche die Blockbohlen zusammenhalten. Die Nut- und Feder-Verbindungen der Holzbohlen ermöglichen ein unkompliziertes Aufeinanderstecken der Bohlen.

Zusätzliche Stabilität erhält das Blockbohlenhaus durch Gewindestangen, die mit den Bohlen verschraubt werden. Im Anschluss erfolgt das Aufsetzen eines Dachelements. Häufige Verwendung findet hier das klassische Satteldach, das für einen verbesserten Abfluss des Regenwassers sorgt und durch die weiten Dachüberstände auch die Fassade vor Witterungseinflüssen schützt. Anders als bei einem Gartenhaus in System- oder Elementbauweise kann eine Nachrüstung mit Fenstern und Türen jedoch nicht stattfinden. Achte daher direkt beim Kauf auf eine für Dich passende Bauform Deines Garten-Blockhauses.

2. Das Blockhaus als Gartenhaus: verschiedene Wandstärken

Die benötigte Wandstärke beim Blockbohlen Gartenhaus hängt stark von der geplanten Nutzung des Gartenhauses ab. Dabei muss die Stabilität ebenso berücksichtigt werden wie die wärmedämmende Eigenschaft der Wände. Die Wandstärke eines Gartenhauses kann zwischen 14 Millimeter und 90 Millimeter betragen, je nachdem welche Blockhütte Du kaufen möchtest. Dabei gilt: Je dicker die Wände, desto wärmeisolierender und stabiler ist das Blockhaus.

Ist das Gartenhaus als Gerätehaus gedacht, das ausschließlich als Stellplatz für Gartengeräte und Fahrräder dient, ist eine geringere Wandstärke von 10 bis 20 Millimeter für das Blockhaus Gartenhaus ausreichend. Frostempfindlichen Pflanzen reicht der Schutz eines Gerätehauses aus Blockbohlen mit dieser Wandstärke zur Überwinterung jedoch nicht aus.

Für ein Blockbohlenhaus, welches überwiegend als Entspannungsoase im Sommer genutzt wird, bietet sich eine Wandstärke von 20 bis 40 Millimeter an. Bei dieser Wandstärke machen sich auch die wärmedämmenden Eigenschaften des Holzes in der Blockbohlenhütte bemerkbar. Während es zur Mittagszeit im Gartenhaus drei bis fünf Grad kühler ist, tritt in den Abendstunden der gegenteilige Effekt ein.

Eine Wandstärke von mindestens 40 Millimeter ist besonders für Gartenhäuser von Vorteil, die ganzjährig als Hobby- oder Gästehaus genutzt werden. Weiteres Beispiel: Homeoffice-Gartenhäuser. Blockbohlenhäuser mit dieser Wandstärke gelten als frostsicher und verfügen über die nötige Stabilität, um auch im Frühjahr oder Herbst für Übernachtungen genutzt werden zu können.

Soll eine gesamte Kleinfamilie an Wochenenden oder in den Ferien Platz in der Blockbohlenhütte finden, solltest Du ein Garten-Blockhaus kaufen, das über eine Wandstärke von 70 bis 90 Millimeter verfügt. So genießt Dein Blockbohlen-Gartenhaus die benötigte Isolation, um im Winter vor Minustemperaturen schützen.

In unserem Ratgeber findest Du alle Informationen zum Thema Wandstärke als Übersicht zusammengefasst.

3. Welches Holz für Dein Garten-Blockhaus?

Damit das Blockbohlenhaus nicht nur die gewünschte Optik, sondern auch die nötige Langlebigkeit erhält, ist die Auswahl des richtigen Holzes bei der Blockbohlenhütte von großer Bedeutung. Grundsätzlich wird zwischen Hart- und Weichholz unterschieden, wobei Hartholz zwar eine höhere Robustheit aufweist, jedoch wesentlich teurer und schwer zu verarbeiten ist. Weichholz eignet sich also besser als Material für ein Blockbohlenhaus.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich beim Gartenhaus das Holz der Fichte. In nördlichen Regionen sorgt das kalte Klima für einen langsameren Wachstumsprozess der Bäume, sodass das Fichtenholz an Dichte und somit an Stabilität gewinnt. Dennoch bleibt es elastisch und vergleichsweise leicht – ideal für Dein Garten-Blockhaus.

Auch Kiefernholz stellt ein gutes Basismaterial für den Gartenhausbau dar. Es ist ebenso elastisch und weich wie Fichtenholz, das allerdings größere Astlöcher aufweist. Insgesamt sorgt naturbelassenes Holz für ein natürliches Aussehen und ermöglicht eine Menge Gestaltungsfreiraum.

4. Der richtige Untergrund für ein Blockbohlenhaus

Das passende Fundament schützt Dein Gartenhaus aus Blockbohlen vor Witterungseinflüssen und den Bewegungen des Untergrunds. So bleiben Spannungsrisse und Schimmelbefälle erspart, die aufgrund eindringender Feuchtigkeit entstehen. Wie auch die Wandstärke ist die Wahl des Fundaments abhängig von der jeweiligen Nutzung des Blockbohlenhauses.

Untergrund für ein kleines Blockhaus

Wird das Gartenhaus ausschließlich als kleiner Geräteschuppen genutzt, so ist ein Fundament für Deine Blockhütte nicht unbedingt notwendig. Verdichteter Erdboden bietet häufig genug Stabilität. Anders sieht es bei lockerem Erdreich aus. Hier ist es sinnvoll, eine Schicht verdichteten Kies oder Sand, die nach Regenfällen die Entwässerung unterstützt, als Untergrund für Dein Blockbohlenhaus-Gartenhaus zu nutzen. Das sollten Du im Blick haben, wenn Du ein kleines Blockhaus wählst.

Untergrund für ein großes Blockhaus

Handelt es sich um ein großes Blockbohlen-Gartenhaus, ist ein Fundament unerlässlich, um Bodenbewegungen auszugleichen. Um die Art und das Ausmaß des Fundaments für Deine Blockhütte zu bestimmen, muss der Boden zunächst auf seine Beschaffenheiten untersucht werden. Hierzu kannst Du eine Probegrabung vornehmen oder, falls das Gartenhaus auf einem Wohngrundstück stehen soll, das zugehörige Gutachten zur Beschaffenheit des Bodens einsehen. Besonders wichtig ist, die Tiefe des tragfähigen Untergrundes zu bestimmen, denn Mutterboden kann leicht zu Schimmelbildung führen.

Auch ein hoher Anteil von Ton oder Schluff im Boden wirkt sich bei Temperatur- oder Feuchtigkeitsveränderungen kontraproduktiv auf die Stabilität Deiner Blockhütte aus. Es kann notwendig sein, den Boden unter dem Holzblockhaus abzutragen oder das Gewicht des Gartenhauses auf tragfähigere Bodenschichten zu verlagern.

Falls Du für Dein Blockbohlenhaus Wasser- oder Stromleitungen benötigst, berücksichtige dieses bereits bei der Fundamentierung, denn wenn die Fundamentplatte gegossen ist, ist die Leerrohranzahl nicht mehr veränderbar.

5. Das geeignete Fundament für Dein Garten-Blockhaus

Sind alle Vorbereitungen getroffen, kannst Du im Anschluss das Fundament der Blockbohlenhütte setzen. Für große Blockbohlenhäuser eignet sich ein Streifenfundament hervorragend, wohingegen für ein leichtes Gartenhaus ein Punktfundament ausreicht.

Ist der Untergrund in der Umgebung von einem besonders schweren Blockbohlen-Gerätehaus eher feucht, kommt nur eine Fundamentplatte infrage, um eine solide Basis zu schaffen. Ausschließlich bei leichten Geräte- oder Gewächshäusern genügt ein Fundament aus Gehwegplatten, welches jedoch nicht vor Frost schützt.

6. Aufbau Deines Blockbohlenhauses

Hast Du alle Vorkehrungen getroffen und eine möglicherweise benötigte Baugenehmigung eingeholt, könntest Du mit dem Aufstellen Deiner Blockhütte aus Holz beginnen. Die Nut- und Feder-Verbindung kann ohne größere Anstrengungen aufeinander gesteckt werden, womit ein schneller Aufbau möglich ist. Blockbohlenhütten sind meist als Komplettpaket zu kaufen. So wird bei Erwerb eines Holzblockhauses ebenfalls eine Aufbauanleitung mitgeliefert, die eine unkomplizierte Montage des Gartenhauses ermöglichen.

7. Holzpflege: die richtige Oberflächenbehandlung für Dein Blockbohlenhaus

Um die Langlebigkeit des Blockbohlenhauses zu gewährleisten, ist eine angemessene Pflege notwendig. Schon vor dem Aufbau sollte eine mögliche Zwischenlagerung des Holzes an einem vor Feuchtigkeit geschützten Ort erfolgen. Damit alle Bauteile Deines Gerätehauses aus Holzblockbohlen vollständig vor witterungsbedingtem Verfall geschützt sind, ist die Behandlung mit einem Holzschutzmittel in Form eines Lackes, Öls oder einer Lasur bereits vor dem Aufbau zu empfehlen. So behandelst Du das Holz der Blockbohlen auch an Stellen, die nach dem Aufbau nicht mehr erreichbar sind.

Wie oft eine Nachbehandlung notwendig ist, hängt vom verwendeten Holzschutzmittel ab. Grundsätzlich empfiehlt sich eine Erneuerung bei einer Lasur alle 1 bis 2 Jahre, wohingegen eine Holzschutzfarbe eine Haltbarkeit von bis zu 6 Jahren aufweist. Vor dem Auffrischen der Blockbohlenhütte sollte eine Reinigung der Fassade vorgenommen werden.

Zuletzt angesehen